+49 69 83008980 service@xqueue.com

Benötigen Sie Hilfe?

Allgemeine Informationen

Sie sind hier:
< Alle Themen

 

Allgemeine Informationen

Die Darstellung erfolgt analog zu Standard-E-Mailings mit wenigen Ausnahmen: Im Workflow für Trigger Mailings ist keine Zuweisung einer Verteilerliste möglich, da es sich bei diesen E-Mailings meist um Einzelversand bei einem bestimmten Kontaktereignis oder einen kontinuierlichen Sammelversand handelt. Die Verteilerliste wird somit schon im Vorfeld festgelegt, da Trigger Mailings in der Regel durch einen bestimmten Kontaktfilter ausgelöst werden. Im Menü „aktive Triggermailings“ sind keine Änderungen am Content mehr möglich. Durch solche Änderungen würden die Reportingergebnisse verfälscht, da ein Teil der Empfänger anderen Content erhielte als die restlichen Empfänger.

Der Hauptunterschied in der Erstellung eines Trigger-Mailings besteht aus der Eingabe des Ereignisses im 5. Workflow-Schritt „Versandlogik und Freigabe“ (für normale Mailings Schritt 6, mit „Versand“ bezeichnet). Hier muss im Feld „Typ“ entweder „Einzelversand bei Kontaktereignis“, „Kontinuierlicher Sammelversand“ oder „RSS-Feed gesteuerter Sammelversand“ ausgewählt werden:

 

Einstellungen für Trigger-Mailings

Einzelversand bei Kontaktereignis

Standardmäßig existiert bereits das Ereignis „DOI-Link Bestätigung“, d.h. das E-Mailing wird getriggert, wenn ein Empfänger den Double-Opt-in Link bestätigt und somit die Permission zur Besendung erteilt. Weitere Möglichkeiten wären beispielsweise Warenkorbabbruch (hierzu muss über die API eine URL übertragen werden, ebenfalls ist ein Zeitstempel notwendig), Kauf, Umfrageteilnahme usw. Weitere Informationen hierzu finden Sie Im Help-Center unter “Listen & Kontakte -> Kontaktereignisse”.

Kontinuierlicher Sammelversand

Intervall & Versand: hier können Sie per Auswahlliste festlegen, ob stündlich/ täglich/ wöchentlich/ monatlich versendet werden soll, anschließend können Sie die gewünschte Uhrzeit eingestellen. Auslöser: Entweder ein zuvor definiertes Kontaktereignis oder die Zugehörigkeit zu einem zuvor definierten Kontaktfilter. Ereignis: Auswahl des Kontaktereignisses, falls Auslöser „Ereignis“ gewählt wurde. Kontaktfilter: hier kann beim Auslöser „Kontaktfilter“ der entsprechende Filter ausgewählt werden. Für die anderen Auslöser wird dieses Feld nicht eingeblendet.

RSS-Feed gesteuerter Sammelversand

RSS-Feed-URL: tragen Sie hier bitte die URL für den gewünschten RSS-Feed ein, der die Versendung letztlich anstossen soll. Anschliessend stellen Sie bitte den gewünschten Versandintervall ein. Für den Trigger „RSS-Feed“ erscheinen zwei weitere spezifische Felder: „Versandbedingungen“ sowie „Basis-Kontaktmenge“.

Mindestanzahl: Wählen Sie hier bitte die Anzahl neuer RSS-Feed-Einträge aus, die notwendig ist, um ein neues Mailing zu triggern. Die Auswahlmöglichkeiten belaufen sich von 1 bis 10 Einträgen. Artikelsortierung: hier stehen 3 Möglichkeiten zur Auswahl:

– Datum (aufsteigend oder absteigend)
– Titel (alphabetische Sortierung, aufsteigend oder absteigend)
– Hyperlinks (aufsteigend oder absteigend)

Basis-Kontaktmenge

Wählen Sie hier den Kontaktfilter, der als Basismenge für die Versendung dienen soll.

Triggerspezifischer Werbedruck

Zustellungslimitierung: hier können Sie auswählen, ob die Anzahl der E-Mailings an die definierten Kontakte unbegrenzt („keine“) oder zeitlich begrenzt („maximal….“) sein soll. Bei Auswahl von „maximal“ werden 2 zusätzliche Felder eingeblendet, bei dem ein Zahlenwert eingeben und ein Intervall ausgewählt werden kann (täglich, wöchentlich, monatlich, jährlich). Dadurch können Sie beispielsweise festlegen, dass an die betreffenden Kontakte maximal 2x wöchentlich ein Mailing versendet werden soll.

Inhaltsverzeichnis