+49 69 83008980 service@xqueue.com

Benötigen Sie Hilfe?

Kontaktfilter

< Alle Themen

 

Allgemeine Informationen

Kontaktfilter dienen der Segmentierung Ihrer Kontakte und können zur Erstellung von Verteilerlisten oder zur Erstellung von Reportings verwendet werden. Das Startmenü „Kontaktfilterübersicht“ zeigt alle derzeit verfügbaren Kontaktfilter. Diese können aus mehreren Subfiltern bestehen.

Wichtig: Die angezeigten Ergebnismengen spiegeln den Stand zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung wieder, könnten also ggf. nicht aktuell sein. Im Rahmen einer Versandvorbereitung wird übrigens im Hintergrund noch einmal aktualisiert. Rechts oberhalb der Filterliste stehen Ihnen 4 Buttons zur Verfügung: Kontaktfilter erstellen, Kontaktfilter aktualisieren, Kontaktfilter kopieren sowie ausgewählte Kontaktfilter entfernen. Manche Kontaktfilter können allerdings nicht entfernt werden: diejenigen, die sich gerade in Bearbeitung befinden sowie die Standardfilter: alle abgemeldeten Kontakte, alle geblockten Kontakte, alle Kontakte, alle Kontakte mit aktivem Status, alle Kontakte ohne Permission, alle Hardbouncer sowie alle Softbouncer.

 

Kontaktfilterliste

Auf der linken Seite finden Sie zunächst eine Checkbox zur Markierung sowie ein Icon, das den Filtertyp beschreibt. Per mouseover erhalten Sie die Information, ob es sich um einen „Standard-Kontaktfilter“ oder einen von Benutzern erstellten „Kontaktfilter“ handelt. Die Spalte „Kontaktfilter“ zeigt außerdem den Namen des Filters an. Durch Klick auf diesen, können Sie direkt in die Maske „Kontaktfilterbearbeitung“ springen, wo die Einstellungen und Filter des selektierten Kontaktfilters bearbeiten und die Änderungen abgespeichert werden können. Angezeigt werden desweiteren die Bezeichnung des Filter, die API-ID (eindeutige Kennzeichnung für den selektierten Filter), der Link „Kontaktfilter als Verteilerliste speichern“, der Filtertyp, Erstellungsdatum & Autor, die Aktualität im Datumsformat mit Aktualisierungslink, der bisher erzielte Score zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung, die Verwendung (falls der Filter schon eingesetzt wurde) sowie die enthaltenen Filterbedingungen.

 

Aktualisierung von Kontaktfiltern

Bitte beachten: Eine reine Aktualisierung von Kontaktmengen des Kontaktbestands führt nicht zu einer Aktualisierung aller Kontaktfilter.
Es findet eine automatische Aktualisierung betreffender Kontaktfilter bei folgenden Aktionen statt:

– einer manuellen Aktualisierung oder

– Aktualisierungs-Anfragen über API

– Versand regulärer E-Mailings (Verteilerliste, enthaltene Kontaktfilter-basierte Anzeigen)

– Sammelversand von Trigger-Mailings auf Kontaktfilter-Ebene (Verteilerliste, enthaltene Kontaktfilter-basierte Anzeigen)

– Kontakjobs

– Kontaktexport

Zurück zur Kontaktfilter-Übersicht. In der folgenden Spalte können Sie die Anzahl der enthaltenen Subfilter sehen. Unter „Kontakte“ wird die Anzahl der vom jeweiligen Filter erfassten Einzelkontakte angezeigt. Eine Einzelauflistung dieser Kontakte („Kontakttreffer“) ist per Mausklick auf die Anzahl abrufbar (angezeigt werden E-Mail-Adresse und, wenn vorhanden, Vor- und Nachname). „Anteil Gesamtbestand“ gibt den Anteil der Kontakte, die den Filterkriterien entsprechen, im Verhältnis zum Gesamt-Kontaktbestand als Prozentsatz an. In der Spalte „Score“ wird per Sternchen-System eine Bewertung von Öffnungs-, Klick- und Bouncerate angezeigt. Die Einstellungen für die Score-Basis und die Schwellwerte können Sie selbst optional anpassen. Das entsprechende Menü findet sich unter „Einstellungen/ Listen&Kontakte/ Scoring“. Eine Erläuterung hierzu finden Sie im Handbuch-Kapitel „Einstellungen“. Rechts von der Wertung kann unter Umständen ein rotes Ausrufezeichen für kontextbezogene Information erscheinen, bei dem z.B. auf eine erhöhte Durchschnitts-Bouncerate hingewiesen wird. Filterselektionen basierend auf Öffnungen oder Klicks können hinsichtlich des Betriebssystems, des Betriebssystem-Typs, des E-Mail-Clients oder des E-Mail-Client-Typs erweitert werden. Filterselektionen basierend auf Bounces können hinsichtlich des Bounce-Codes oder des Bounce-Typs erweitert werden. Ebenfalls kann eine Kontaktfilterselektion auf Basis von Bounce- oder Blackliststatus getroffen werden, d.h., es lassen sich Kontaktfilter erstellen,, in denen Kontakte selektiert werden können, die aufgrund der Bounce-Policy oder des Blacklisten-Handlings deaktiviert sind:

 

Filterung nach Domaintyp

Alle Kontakte werden auf Basis der Domain ihrer E-Mail-Adresse einem Domaintyp zugeordnet. Diese Zuordnung findet bei Bedarf in täglichem Intervall statt. Als Typen können „Business-Domains“, „Webmailer, ISPs und Telcos“, „Bot-Domains“, „Wegwerf-Domains“ und „Sonstige“ selektiert werden. Sofern der Domaintyp eines Kontakts einer Business-Domain entspricht, findet eine Branchenzuordnung nach dem Schlüssel des Statistischen Bundesamts statt. Diese Anreicherung findet bei Bedarf in täglichem Intervall statt. Branchen-Selektionen können teilweise mit bis zu 3 Ebenen erstellt werden (abhängig von der Tiefe der Branchengliederung). Aktualität: Die letzte Spalte gibt Auskunft über die Aktualität des jeweiligen Kontaktfilters: ein Symbol, gefolgt von Datum und Uhrzeit der letzten Aktualisierung. Ein Ausrufezeichen mit orangem Hintergrund bedeutet, dass eine Aktualisierung angebracht ist, ein Häkchen auf grünem Grund zeigt an, dass der Filter aktuell ist.

Inhaltsverzeichnis