+49 69 83008980 service@xqueue.com

Benötigen Sie Hilfe?

RAW HTML Code hochladen & bearbeiten

Sie sind hier:
< Alle Themen

 

Allgemeine Informationen

Für diese Variante der Inhaltserstellung kreieren Sie bitte ein neues Mailing, füllen die Basiseinstellungen aus und laden anschließend die Vorlage „Raw HTML Mailing“ hinein:  Bei der Inhaltsdefinition einer Versendung können eine HTML-Datei oder eine Archiv-Datei im ZIP-Format, welche eine HTML-Datei (optional mit relativ verlinkten Bildern) und optional eine Text-Datei enthält, als Inhalt hochgeladen werden. Die Text-Datei setzt dabei den Inhalt der Text-Version. Dabei stehen Ihnen die Optionen “Links tracken” und “Bilder auf den Maileon-Server laden” zu Verfügung. Alternativ können Sie eine leere Raw HTML-Vorlage hochladen und den Code manuell bzw. per copy & paste eingeben. Möchten Sie ein zuvor erstelltes E-Mailing als Code oder Datei hochladen, wählen Sie bitte diese Option im Menü “Vorlage” und klicke den Button “weiter”. Es folgt der Screen „Datei importieren“, wo Sie die Datei auswählen und 2 weitere Optionen einstellen können.

Mit Klick auf den Button „Datei uploaden“ bestätigen Sie Ihre Auswahl. Nun befinden Sie sich im Editor für Raw HTML Mailings, wo Ihnen verschiedene Werkzeuge zur Verfügung stehen.

 

Spalte “Modus”

Das Bleistift-Icon ruft den Code-Bearbeitungsmodus auf, während das Lupen-Icon die Vorschau für das E-Mailing anzeigt.

 

Spalte “Format”

Hier finden Sie je ein Icon zur Anzeige der HTML- bzw. Textversion vor. Die Textversion kann über den Button „Inhalt der Textversion von der HTML-Version übernehmen“  erstellt werden.

 

Spalte “Versendungs-Funktionen”

RAW HTML-Vorlage importieren

Mittels des nach oben zeigenden grünen Pfeils können Sie , falls nicht schon in Schritt 2 „Vorlage“ erfolgt, eine HTML-Datei oder ein Zip-Archiv hochladen. Sie rufen so das Menü “Datei importieren” auf, bei der Sie per Klick auf den Button “Datei auswählen” einen Desktop Browser aufrufen. Desweiteren können Sie hier unter “Optionen” festlegen, ob Sie alle enthaltenen Hyperlinks trackable machen möchten (empfohlen) oder Bilder, auf die referenziert wird, auf unseren Maileon-Server kopieren möchten. Um die Datei dann final zu importieren, klicken Sie bitte auf den Button “Datei uploaden”.

 

XML-Format

Ein Klick auf diesen Button öffnet das Pop-up „XML Debug Ansicht“, wo Sie das gesamte Mailing im XML-Format ansehen, ggf. editieren und speichern (Button „Inhalt übernehmen“) können.

 

Speichern/ Speicheroptionen

Das obere Diskettensymbol ermöglicht es Ihnen, den Zwischenstand jederzeit abzuspeichern. Gleiches gilt natürlich für den finalen Stand, wenn Sie die Editierung abgeschlossen haben. Möchten Sie den aktuellen Stand in der E-Mailing-Vorlagen-Bibliothek abspeichern, verwende Sie bitte den unteren Disketten-Button.

 

Textversion automatisch erstellen

Das „Text“-Icon mit dem Pfeil ermöglicht es Ihnen, den Inhalt der HTML-Version Ihres E-Mailings als Textversion zu übernehmen. Hierbei ist zu beachten, dass Maileon zwar korrekt umwandelt, das Ergebnis aber nicht immer vorteilhaft aussieht und nachbearbeitet werden sollte.

 

Testversand durchführen

Ein Klick auf das Briefchen-Icon “Testversand durchführen” bringt dich in das gleichnamige Menü, wo Sie entweder einen Testversand an Ihre eigene E-Mailadresse (“aktueller Maileon-Benutzer”) oder an eine in die Box (“Testversand an folgende E-Mailadresse senden”) eingegebene Adresse durchführen können.

 

Spalte „Optionen“

– Referenzierte und öffentlich zugängliche Bilder auf den Maileon Server kopieren: beschleunigt den Abruf der Bilder erheblich. Wir empfehlen, hier immer einen Haken zu setzen.

 

Link einfügen

Ermöglicht das Einfügen eines Hyperlinks, Öffnungspixels, Rettungslinks, Abmeldelinks, One-Click-Profiländerungslinks, Profiländerungslinks oder iCal-Links. Bei Verlinkung eines iCal-Termins kann auch ein Veranstaltungsort definiert werden. Dieser wird Ihnen bei Öffnung des iCal-Termins automatisch vorgeschlagen. Bitte markieren Sie die gewünschte Stelle im E-Mailing, klicken dann den Button und füge den gewünschten Link ein. Eine für den Benutzer unkomplizierte Möglichkeit zum Widerruf (= Abmeldung) ist zwingend erforderlich.

 

Hyperlinks tracken

Alle Hyperlinks im E-Mailing werden hierdurch trackbar gemacht. Erst dadurch werden zahlreiche Reportings ermöglicht. Wir empfehlen, alle Links trackbar zu machen.

 

Personalisierung einfügen

Folgende Feldtypen können hinzugefügt werden: Kontaktfeld, Dynamischer Text, Kontaktereignis, Versendungseigenschaft, Benutzerdefinierte Key Values, Datum/ Uhrzeit, Kontext-basiertes Anzeigen

 

Kontaktfeld einfügen

Fügen Sie ein Kontaktfeld an einer bestimmten Stelle ein, kann dessen Wert ausgegeben werden. Je nach Feldtyp stehen im Screen “Einfügen eines Kontaktfelds” diverse Optionen zur Verfügung. Handelt es sich beispielsweise um das Feld “Anrede” oder “Nachname”, erscheint ein Feld zur Eingabe eines Fallback-Wertes, falls kein oder kein gültiger Feldwert enthalten ist. Die Option “Funktion anwenden” wird immer eingeblendet und erlaubt z.B. die Ausgabe von kommaseparierten Werten, das Suchen und Ersetzen definierter Zeichen, das Entfernen führender und anstehender Leerzeichen, die Großschreibung von Wörtern oder Anfangsbuchstaben usw.

 

Dynamischen Text einfügen

Hier können Sie einen zuvor erstellten dynamischen Text, wie etwa ein Anrederegelwerk, einfügen. Näheres zur Erstellung eines solchen Textes finden Sie im Kapitel “dynamische Texte”.

 

Kontaktereignis einfügen

Hier können Sie ein zuvor erstelltes Kontaktereignis einfügen. Näheres zur Erstellung eines Kontaktereignisses finden Sie im entsprechenden Kapitel “Kontaktereignis”.

 

Versendungseigenschaft einfügen

Folgende Eigenschaften der Versendung können hier eingefügt werden: Versendungsbezeichnung, Antwortadresse, Absender E-Mail oder Betreffzeile.

 

Benutzerdefinierte Key-Values einfügen

Hier können Sie die zuvor in den E-Mailing-Basiseinstellungen konfigurierten Key-Values, beispielsweise eine Werbeaktionsnummer oder interne E-Mailing-Nummer, einfügen. Diese können als Versendungseigenschaft durch Setzen der Variable verwendet werden. Möchten Sie gewisse Informationen wie z.B. eine Werbeaktionsnummer an multiple Links in dem E-Mailing anhängen, können Sie dies mittels dieser Option zentral steuern.

 

Datum/ Uhrzeit einfügen

Ermöglicht die Ausgabe des aktuellen Versanddatums. Die Auswahl dieser Option ruft die Maske “Datums-Assistent” auf, wo Sie 3 vorgegebene Formate für das anzuzeigende Datum vorfinden. Wahlweise können Sie auch ein benutzerdefiniertes Format eingeben. Für eine Liste der im Zusammenhang mit der Datumsausgabe verwendeten Abkürzungen klicke bitte auf das Pfeilsymbol.

 

Kontext-Basiertes Anzeigen einfügen

Hier können Sie wählen, ob gewisse Informationen je nach Kontext angezeigt oder versteckt werden. Unterschieden wird nach Anzeige in normalen (eigentlichen) Versendungen, in der Rettungslink-Version sowie der viralen Version (RSS, Social Media). Beispielsweise macht es wenig Sinn, den Rettungslink in der Rettungslink-Version nochmals anzuzeigen. Möchten Sie ihn dort ausblenden, markieren Sie einfach den Link, klicke auf “Kontext-basiertes Anzeigen einfügen” und entfernen den Haken bei “anzeigen in der Rettungslink-Version”.

 

Bedingung einfügen

Folgende Bedingungsarten können hiermit eingefügt werden: Wenn (IF), Ansonsten – Wenn (ELESE-IF), Ansonsten (ELSE)  können Sie zwischen diversen Typen unterscheiden wie zwischen Inhalt eines Kontaktfeldes oder Versendungseigenschaft. Eine nähere Erklärung dieses Menüpunktes mit Fallbeispielen befindet sich derzeit in Arbeit.

 

Bild einfügen

Bild aus der Medienbibliothek einfügen

Diese Option ruft den Browser für die Medienbibliothek auf, wo Sie ein Bild markieren und in das E-Mailing einfügen können.

 

Bild von Festplatte hochladen

Spacer-Grafik einfügen

Für eine korrekte Darstellung in Outlook 2013 dürfen keine leeren Tabellenzellen im E-Mailing existieren. Die Option “Spacer-Grafik einfügen” hilft Ihnen, dies zu vermeiden und fügt einen unsichtbaren, 1px großen Spacer ein.

 

Symbol einfügen

Ruft den Symbol-Assistenten auf. Die hier enthaltenen Symbole sind prinzipiell websicher, es könnte jedoch eventuell zu Fehldarstellungen in gewissen Clients kommen, weswegen wir einen Testversand und einen Betreffzeilentest empfehlen.

 

Bilder auf den Maileon-Server kopieren

Hiermit können Sie die Bilder Ihres E-Mailings auf unseren Maileon-Server kopieren. Im Zuge einer optimierten Versendungsabwicklung empfehlen wir, diese Option in jedem Fall zu nutzen. Sollten Bilder über eine extrem hohe Auflösung oder Dateigröße verfügen, wird hier eine entsprechende Warnung ausgegeben.

 

Hyperlinks innerhalb der gesamten Versendung anpassen

Ruft den „Assistent zum Tauschen aller Hyperlinks“ auf, bei dem Sie ein Suchmuster erstellen und die Suchergebnisse durch einen angegebenen Link ersetzen können.

 

Quellcode formatieren

Hier können Sie noch Formatierungen am Quellcode des E-Mailings vornehmen.

 

Inhaltsbezogene Hinweise

Erscheint rechts von der Spalte “Optionen” ein rotes, blinkendes Ausrufezeichen, handelt es sich um kontextbezogene Hinweise von Maileon. Beispielsweise wird auf fehlende Rettungs- oder Abmeldlinks oder eine fehlende Textversion hingewiesen. Erscheint stattdessen ein Häkchen auf grünem Grund, fehlen keine essentiellen Komponenten.

 

Button “Bearbeitungsstand speichern & beenden”

Möchten Sie das E-Mailing zu einem anderen Zeitpunkt weiter bearbeiten, können Sie hiermit abspeichern und später die Bearbeitung fortsetzen. Das zwischengespeicherte E-Mailing ist unter “Versendungen/ E-Mailings/ Entwürfe” vorzufinden. Ist die Bearbeitung abgeschlossen, klicke bitte den Button “weiter”.

Inhaltsverzeichnis