+49 69 83008980 service@xqueue.com

Benötigen Sie Hilfe?

XING Events

< Alle Themen

 

Allgemeine Informationen

Bei XING Events ist es möglich Kontaktinformationen bei der Bestellung von Tickets an Maileon zu übertragen und eine DOI-Mail zu versenden, sofern noch keine Permission vorliegt. Übertragen wird neben der Email auch der Vorname, der Nachname, das Geschlecht und der Firmenname, sofern angegeben.

Man kann für alle Events die Teilnehmer abfragen indem man einen User-Schlüssel angibt. Besser ist es jedoch für jedes Event einen eigenen Schlüssel zu vergeben und einen separaten Job anzulegen. Damit sind verschiedene DOI-Mailings möglich und man kann einzelne Events auswählen bzw. eben diese gezielt ausschließen.

Das Anlegen eines Schlüssels für jedes einzelne Event wird unter folgendem Link beschrieben, http://developers.xing-events.com/index.php/How_to_get_your_API_key

In den Eigenschaften des Events muss im Menü der Punkt „Berechtigungen“ ausgewählt werden. Dort kann man dann für das Event einen API-Schlüssel erstellen. Dazu muss zuerst ein Name vergeben werden, dann kann der Schlüssel über den Button „Api-Schlüssel erzeugen“ erstellt werden. Abbildung 1 zeigt den Vorgang.

Hinweis: Werden verschiedene Tickets mit der gleichen Emailadresse erworben, so wird nur der erste Datensatz verwendet, da die Email der primäre Identifikator ist. Wird über die Zeit erneut ein Ticket mit dieser Emailadresse erworben werden die Kundendaten aktualisiert.

 

Einverständniserklärung

Bei Bedarf kann einem Formular für ein Event eine Checkbox für die Registrierung zum Newsletter hinzugefügt werden. Dazu muss beim Setup des Events unter „Ticketverkauf einrichten“ -> „Teilnehmerdaten abfragen“ ein Feld vom Typ „Checkbox“ hinzugefügt werden, welche zu Beginn leer sein muss. Der Titel sollte kurz gehalten werden, da dieser im Maileon-Account verwendet werden muss um das Feld zu identifizieren und so zu entscheiden, ob das Feld ausgewählt wurde oder nicht. Der Feldname muss dann als Parameter „filterFieldKey” angegeben werden und als Parameter “ filterFieldValue” wird der Wert „true“ gesetzt. Ein Kontakt wird somit nur dann importiert, wenn er das Feld angewählt hat.

 

Konfiguration In Maileon

Zunächst müssen 2 Kontaktfelder vom Typ „String“ angelegt werden: eventId und eventName. In diesen Feldern wird vermerkt aus welchem Event eine Anmeldung kommt.

Unter „Listen & Kontakte“ -> „Kontaktimport“ kann dann unter „Automatische Kontaktimporte“ ein Import vom Typ „XING Teilnehmerimport“ angelegt werden. Sollte die Option nicht ausgewählt werden können, so muss diese von Ihrem Servicepartner zunächst freigeschaltet werden.

Die Importbezeichnung beschreibt den Namen unter der der automatische Import später zu finden sein wird. Anschließend kann das Intervall und der Startzeitpunkt des Jobs ausgewählt werden. Es folgen Optionen wie mit existierenden Kontakten umgegangen werden soll, sowie die Möglichkeit direkt Permissions zuzuweisen oder DOI-Mails zu versenden.

Anschließend wird noch der API-Schlüssel von XING angegeben. Sollte, wie im vorherigen Abschnitt beschrieben, ein Kästchen mit einer Einverständniserklärung existieren, so kann man den Text der Checkbox unter „Schlüsselmerkmal-Name“ eintragen und den gewünschten Wert, bei einer Checkbox wäre dies der Wert „true“, unter „Schlüsselmerkmal-Wert“. Nur wenn der Wert übereinstimmt wird der Kontakt importiert. Hinweis: da es für Felder keine IDs gibt muss der auf der Webseite dargestellte Bezeichner der Checkbox verwendet werden, etwa „Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren.“.

Inhaltsverzeichnis